Spargelhof Kreß ein Familienbetrieb aus der Region

Wie unser Spargel ist auch die Familie Kreß tief in der Region verwurzelt. Bereits seit 1835 bewirtschaftet die Familie den Hof in Münchaurach. Jede Generation investierte in den Betrieb und so konnte er auf heute 120 Hektar anwachsen. Neben unserem Morgentau-Spargel, unseren Beeren aus dem Beerengarten und Bayola Rapsöl bauen wir auch Zuckerrüben, Raps, Sonnenblumen und Weizen an und bewirtschaften darüber hinaus einige Karpfenteiche.

Dabei sind wir ein reiner Familienbetrieb, in dem alle Generationen mit anpacken. Der Agrarbetriebswirt und Landwirtschaftsmeister Konrad Kreß organisiert die Verkaufsstände, managt die Logistik und ist für die Spargelaufbereitung und das Folientemperaturmanagement zuständig. Seine Frau Gerlinde, eine gelernte Steuerfachgehilfin und Meisterin der ländlichen Hauswirtschaft, führt das Büro und kümmert sich um alle formalen Angelegenheiten. Während Vater Adolf vor allem in der Außenwirtschaft tätig ist, findet man Mutter Gunda im Hofladen an der Verkaufstheke. Auch die jüngste Generation der Familie Kreß, die Töchter Linda  und Katharina  sowie Sohn Martin, packt mit an.

 

Unser Selbstverständnis

Als landwirtschaftlicher Betrieb aus der Region ist es unser Anspruch, unseren Kunden ein qualitativ hochwertiges, regionales Produkt anzubieten, dass trotz eines hohen Standards für jedermann erschwinglich bleibt. Egal ob Morgentau-Spargel, unsere Beeren aus dem Beerengarten oder Bayola Rapsöl: Die Produkte aus dem Hause Kreß stehen für Frische und Geschmack. Direkt vom Hersteller können Sie sie an einem unserer Verkaufsstände oder in unserem Hofladen erwerben. Wir freuen uns darauf, Sie mit der Qualität unserer Produkte überzeugen zu können. Denn Ihr Vertrauen ist unsere Auszeichnung!

Ihr Spargelbauer,

Konrad Kreß